VideoCapture_20220828-163648_edited.jpg
Logo RSA.JPG
TSQ rund.png

Über Mich

Meine Ausbildungen:

2011-2012:

2014-2016:

2017-2019:

2019:

2020-2021:

2021:

seit 2021:

Biologie Studium, Universität Zürich (2 Semester)

Tierpsychologie Hund, Katze, Pferd bei der ATN

Hundetraining und Verhaltensberatung beim SZTVT

Gründung der Hundeschule Easy-Dog

Ernährungsberatung und Diätetik (RSA)

Prüfung zur tierschutzqualifizierten Hundetrainerin

 

Hauptberuflich selbstständig als Hundetrainerin

unzählige Wochenendworkshops, Webinare, Fachliteratur...

Mein Name ist Jasmin Véron, ich bin 29 Jahre alt. Seit meiner Kindheit begleitet mich die Liebe zu Tieren, ich bin mit vielen verschiedenen Haustieren aufgewachsen. Bereits damals wusste ich, dass ich einmal mit Tieren arbeiten möchte. Mein Traum war es, Tierarzt zu werden.

Leider bekam ich aber keinen Platz im Studium der Tiermedizin. Nach mehrmaligen Versuchen begann ich mich schließlich nach anderen Tierberufen umzusehen.

Zur selben Zeit kam durch Zufall eine rumänische Straßenhündin in mein Leben. Sie hatte große Angst vor Menschen und ließ sich kaum anfassen.

Das war mein Start, mich mit Hundeverhalten zu beschäftigen. 

Deshalb absolvierte ich den Lehrgang Tierpsychologie Hund, Katze, Pferd an der ATN (Akademie für Tiernaturheilkunde). Dieses Wissen genügte mir allerdings noch nicht, weshalb ich auch noch den Lehrgang Hundetraining und -Verhaltensberatung am Sztvt (Schulungszentrum für Tierverhaltenstherapie) machte.

In meinen Ausbildungen besuchte ich mehrmals Seminare und Workshops in Wien und durfte mir ein umfassendes Grundwissen über Hunde aneignen.

Ich bin sehr wissbegierig und lerne ständig dazu, ich lese Fachliteratur und besuche Webinare und Workshops.

2019 gründete ich meine eigene Hundeschule, seit 2021 bin ich hauptberuflich selbstständig.

In meiner Arbeit konnte ich bereits viele Hund-Halter-Teams kennenlernen und mit kompetenter Beratung und Training unterstützen. 

 

Mein Ziel ist es Hundebesitzer und ihre Hunde zu alltagstauglichen Teams zu machen. Ein glücklicher Hund steht bei mir an erster Stelle. Dem Tier soll das Training genauso Spaß machen wie uns Menschen. Dies ist nur über belohnungsorientiertes Training möglich, deshalb lehne ich Zwang- und Strafmethoden in der Hundeerziehung strikt ab. Außerdem ist es wichtig, dass du als Hundehalter deinen Hund kennenlernst und verstehst. Ich helfe dir dabei.

Gutes Hundetraining heißt mehr, als nur ein "guter Rudelführer" zu sein. Die Beziehung zwischen Mensch und Hund ist wesentlich komplexer.

Wenn du deinen Hund zu einem treuen Begleiter, der mit dir durch dick und dünn geht, machen willst und dies basierend auf Vertrauen und komplett ohne Druck, dann bist du bei mir genau richtig!

Ist dein Hund glücklich, wirst du es auch sein.

Viele Hundemenschen wissen nicht, dass der Beruf "Hundetrainer", "Tierpsychologe" oder "Verhaltenstherapeut" in Österreich nicht geregelt ist. Das heißt jeder kann sich Hundetrainer oder Ähnliches nennen, man braucht keine Ausbildung oder Test dafür.

Dem entsprechend gibt es unzählige Trainingsrichtungen und Ansichten, wie man mit einem Hund umgehen soll. Dabei gäbe es Verhaltensbiologen, die sich die Mühe machen, das Verhalten unserer Haustiere zu erforschen.

Die Verhaltensforscher/ Ethologen untersuchen das Zusammenspiel der Hormone,  Emotionen und Reaktionen der Hunde. Mittlerweile gibt es gute Ausbildungen, Literatur und Workshops, wo wirkliche Fakten über Hundeverhalten erlernt werden können.

Ich habe es mir zur Lebensaufgabe gemacht, möglichst viel über Hundeverhalten zu lernen.

Ich möchte damit Hundehalter unterstützen und modernes Hundetraining immer mehr nach Vorarlberg bringen.

Leider halten sich hier alte Weisheiten und Ansichten über Strafen und Dominanzprobleme sehr hartnäckig.

Wir müssten nicht grob zu Hunden sein oder sie unterdrücken, wenn wir sie einfach verstehen würden und lernen würden, was sie brauchen.

Meine Tiere 

geb. am 27.02.2016 auf einem Bauernhof in Lustenau

Rasse: Cavalier King Charles Spaniel, Foxterrier, Zwergpudel, Straßenmischung

Hobbies: Stöbern und Hetzen, Dummies bringen, Fressen

Lucy war mein erster Welpe. Durch ihre Jagdleidenschaft habe ich die Dummyarbeit, meine Lieblings-Hundesportart, entdeckt.

Lucy

geb. am 11.03.2020

Rasse: Tinker x Deutsches Reitpony

Hobbies: Raufen, Buckeln und Furzen, Kuscheln

Den frechen Ponyhengst bilde ich mit Hilfe einer Pferdetrainerin selber aus.

Er soll ein entspanntes, hundeliebes Ausreitpony werden.

Navajo

Puma, Momo und Mio

Puma: geb. ca 2009

Momo und Mio: geb. 2021

Hobbies: Mäuse fangen, mit auf den Hundespaziergang gehen, schmusen

Drei Schmusemeister müssen sein.

Senior Puma und Lucy kennen sich schon sehr lange und spielen miteinander.